Kategorie: Video

Aquarelltechnik

Aquarelltechnik

Hallo zusammen,

bei meinem Workshop zu den verschiedenen Kolorationstechniken haben wir auch die Aquarelltechnik ausprobiert.

Es gibt verschiedene Arten, wie man mit der Aquarelltechnik koloriert. Wichtig ist bei allen Arten, dass man zunächst, das richtige Papier aussucht. Es muss für Aquarell geeignet sein. Auf normalem flüsterweißem Farbkarton funktioniert es nicht so gut, denn das Wasser weicht das Papier sehr schnell auf und es entstehen so kleine Papierknubbel.

Ihr könnt also entweder richtiges Aquarellpapier (122959) benutzen oder den Farbkarton in Seidenglanz (121717). Beides findet ihr im Hauptkatalog auf Seite 194.

Ich empfehle euch den Farbkarton in Seidenglanz. Die Oberfläche ist glatt und nicht so rau wie bei dem Aquarellpapier. Deshalb kann man darauf besser stempeln. Außerdem glitzert es so schön!

Beim Workshop haben wir die Schmetterlingskarte mit den Aquarellbuntstiften (141709) koloriert. Im nachfolgenden Video zeige ich euch die Buntstifte an dem kleinen Zauberer.

Außer mit den Bunstiften könnt ihr auch noch mit den Stempelkissen und einem Wassertankpinsel (Aquapainter 103954) kolorieren oder tolle Hintergründe gestalten.

Bei dieser Karte habe ich den Baumstamm mit Savanne und Wildleder koloriert.

Hier habe ich einfach mal frei einen Aquarellhintergrund in Wassermelone gemalt.

Ihr könnte aber auch Formen mit der Aquarelltechnik ausmalen.

Wie ich so einen schönen runden Kreis hinbekommen habe, zeige ich euch in meinem Video zu dieser Karte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/w6US8sO7rS0

 

Viel Spass damit und bis bald,

Eure Katharina

Stampin’Up! Blends

Stampin’Up! Blends

Hallo ihr Lieben,

die Stampin’Up! Blends sind leider bis Ende Mai nicht mehr bestellbar. Dennoch werde ich euch heute mein Video zu den Blends zeigen. Einige haben die Blends ja schon zu Hause und die anderen, die nach meinem Video die Blends gerne hätten, können sich auf etwas freuen! Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude! Ich hatte erst überlegt, dass ich das gedrehte Video dann bis Mai aufhebe, aber ich wollte ja noch zeigen, welche Techniken wir auf meinem Workshop erlernt haben.

Diese Karte habe ich auf meinem Workshop mit den Blends koloriert.

Blends Stampin up

Für mein Video habe ich die Vögel nochmal auf einen anderen Schriftzug flattern lassen.

Damit die Vögel auch perfekt auf den Buchstaben landen, habe ich den Stemperatus benutzt. Die Positionierhilfe von Stampin’Up! kommt in den neuen Hauptkatalog! Heute Abend dürfen übrigens die ersten Demos den neuen Katalog durchblättern!!!

Jetzt aber erstmal zurück zu meiner Karte. Der Stemperatus ist bei dieser Karte wirklich sehr hilfreich, denn die Vögel sind keine Klarsichtstempel, sondern die roten Gummistempel. Somit kann ich also nicht sehen, wie ich den Fuß positionieren muss, damit er genau auf dem Buchstaben steht.

Im Video habe ich mich etwas mit der Farbe vertan, ich wollte die Schrift eigentlich ganz anders anmalen. Das war das erste Mal, dass ich ein Video gedreht habe, ohne vorher einen Prototypen zu basteln. Und schon hab ich Quatsch gemacht. 🙂

Ich hab die Karte einfach nochmal gemacht und Euch deshalb ganz hinten nochmal eine Sequenz angehängt, in der ich Euch die fertige Karte zeige. Also nicht wundern…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/1lPqTPH_beo

Liebe Grüße und ein schönes sonniges Wochenende!!!

Morgen geht’s zur Hochzeit, für die ich die Explosionsbox gemacht habe! Dann kann ich die Euch auch endlich zeigen!

Technikvideo Nr. 6 – Stempeln mit Prägeformen

Technikvideo Nr. 6 – Stempeln mit Prägeformen

Hallo zusammen,

dieses kleine Video hatte ich schon letzte Woche gedreht, aber ich hatte vergessen die Karte zu fotografieren… ich Schussel! Und die Karten hatte ich natürlich schon fleißig in den Läden zum Verkauf verteilt. So, aber jetzt hab ich sie endlich fotografiert und kann sie Euch zeigen.

Swirly Bird Stampin up Taufe Prägeform Prägefolder
Karte zur Taufe mit Stampin´Up!

Die Karte ist entstanden, weil eine Kundin bei Kerstin (Handmade by KObj) nach einer Karte zur Firmung gefragt hatte. Eine Firmung ist bei uns in Norddeutschland ja nicht so gängig. Also wollte ich eine Karte basteln, bei der der Text variabel ist. Ich habe mit dem Labeler Alphabet verschiedene Sprüche vorbereitet. Zur Taufe, Zur Firmung und Zur Kommunion. Diese können dann bei Bedarf auf die Karte aufgeklebt werden. Das Schiff ist aus dem wirklich sehr vielseitig einsetzbarem Set Swirly Bird. Als Hintergrund wollte ich das Papier mit der Prägeform Meereswellen prägen, aber das war mir viel zu dominant. Also habe ich eine andere Technik verwendet, um die Wellen auf das Papier zu bringen.

Die Technik hab ich von Elke Schatz gelernt. Sie hatte uns bei einem Teamtreffen in der Weihnachtszeit eine Karte geschenkt, auf der sie mit der Prägeform Leise rieselt weiße Schneeflocken auf eine marineblaue Karte gestempelt hat. Die Karte von Elke und wie ihr die Wellen auf die Karte bringt, zeige ich euch in meinem Video. Viel Spaß und ein schönes Wochenende.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/QHe2I2mr_uA
Workshop Embossen Teil 3 – Embossen von Schriftzügen

Workshop Embossen Teil 3 – Embossen von Schriftzügen

So, nun ist auch das letzte Video bearbeitet! Yeah! Und es ging schneller als erwartet.

Die dritte Karte beim Workshop ist angelehnt an die Karte aus dem Projektset An dich gedacht. Darin ist der Spruch Hello auch nur halb embossed. Ich finde, dass das einer Karte einen sehr edlen Touch gibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da ich jetzt alle drei Karten vorgestellt habe, kann ich Euch auch das „Gruppenbild“ der Karten zeigen.

Workshop Stampin up Embossen Heißprägen

Wenn du die anderen Projekte meines Workshops zum Thema Embossen verpasst hast, dann schau gerne hier nochmal vorbei:

Embossen mit Thinletsformen und Aquarelltechnik über einem Stempelabdruck, der embossed ist.

Ich freu mich schon auf meinen nächsten Workshop am Freitag! Du möchtest dabei sein? Dann melde dich gerne bei mir!

Bis dahin liebe Grüße, Katharina

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/OoYp_nhFpOQ
Workshop Embossen Teil 2 – Embossen mit Thinlitsformen

Workshop Embossen Teil 2 – Embossen mit Thinlitsformen

Hallo zusammen,

hier kommt nun endlich mein 2. Video zum Embossen-Workshop! Das Videobearbeiten dauert immer eine EEEEEwigkeit, weil ich jetzt vorsichtshalber immer öfter speichere und das Speichern – warum auch immer – bestimmt jedes Mal eine halbe Stunde dauert! Vielleicht schaffe ich das dritte Video ja noch vor meinem nächsten Workshop am Freitag zu veröffnetlichen. Das ist doch mal nen tolles Wochenziel!

Jetzt aber zu meiner Karte. Ich hab mir die Thinlits Schmetterlinge ausgesucht, denn da ist ein großer Schmetterling drin, zudem es im passenden Stempelset Watercolor Wings keinen Stempel gibt. Perfekt für meine ausgesuchte Technik. Denn ich habe die Thinlit dazu benutzt, einen Abdruck auf mein Papier zu bekommen, den ich dann embossed habe.

Nicht ganz einfach die Technik, aber meine Workshopteilnehmer haben die Herausforderung bravorös gemeistert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/WIcwBfFx35c

So, jetzt starte ich schonmal mit der Bearbeitung des dritten Videos. 3 Stunden habe ich noch, bevor ich die Kinder aus dem Kindergarten abhole, da schaffe ich bestimmt noch zweimal, das Video zu speichern! :-))

Ein schönes Wochenende,

Katharina

 

… und wer gerne noch am nächsten Freitag bei meinem Workshop dabei sein möchte, kann sich noch bis Mittwochabend anmelden. Ich habe schon drei zauberhafte Karten zum Thema: Blends, Marker und Co. vorbereitet. Ihr lernt die verschiedenen Stiftarten kennen und nehmt bestimmt wieder einige Tricks und Tipps mit nach Hause.

 

Workshop Embossen – Teil 1

Workshop Embossen – Teil 1

Hallihallo zusammen!

Der Virus schleppt sich durch die Familie und ist nun auch bei mir angekommen! Yieppie!

Heute geht’s aber aber schon wieder ganz gut und deshalb wollte ich euch endlich das erste Projekt von meinem Workshop vorstellen.

Da mir ein Workshop mit einem „einfachen“ Embossen zu langweilig gewesen wäre, habe ich mir ein paar Techniken rausgesucht, die ich ganz pfiffig fand.

Die erste Karte war eine Karte ganz in Pazifikblau.

Bei der unteren Welle habe ich die Blasen in Weiß auf Aquarellpapier embossed und dann mit dem Aquapainter und Tinte in Pazifikblau „überpinselt“.

Auf der zweiten Welle habe ich den Teilnehmern gezeigt, dass man wunderbar mit Pazifikblau auf den pazifikblauen Farbkarton stempeln kann. Denn die Stempelfarben sind immer ein klein bisschen dunkler als der Farbkarton in gleicher Farbe.

Den Spruch wollte ich auch noch embossen, und zwar in Pazifikblau. Da die Stempelkissen von Stampin‘ Up! sehr schnell trocknen, sind sie für das Embossen ungeeignet. Man kann sich aber mit einem kleinen Trick behelfen.

Und zwar geht man erst in das Versa Mark Stempelkissen und dann in das farbige Stempelkissen. Der Abdruck wird dann mit klarem Embossingpulver bestreut.

Wie genau das geht und aussieht, zeige ich dir in meinem Video.

… und wundert euch bitte nicht… im Video sind mir zwei Musikstücke ausgebüxt und stehen jetzt an anderer Stelle! Diese Frechen!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Dex3qzhHsSU
Technikvideo Nr. 2 – Stempeln mit dem Acrylblock

Technikvideo Nr. 2 – Stempeln mit dem Acrylblock

Hallo zusammen,

heute habe ich mein zweites Technik Video gedreht. Darin zeige ich Euch eine tolle Technik, um mit den Acrylblöcken Hintergründe zu stempeln.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/g8XevM4W5ZQ

 

Ich habe verschiedene Varianten ausprobiert und hier sind meine zwei Favoriten!

Wenn ich einen Hintergrund mit mehreren Farben haben möchte, dann nehme ich die Stampin’Write Marker und koloriere den Acrylblock in den verschiedenen Farben.

Irgendwie hab ich gar keine Fotos der verschiedenen Hintergründe gemacht… ich hab sie aber später bei anderen Karten „verwurstet“. Der mehrfarbige Hintergrund ist auf dieser Karte gelandet.

 

Wenn ich nur eine Farbe nehmen möchte, dann färbe ich den Block einfach mit dem Stempelkissen ein. Die Variante, dass man ein oder zwei Tropfen Nachfüllfarbe auf den Block gibt, hat sich bei mir nicht so bewährt, weil man gegebenenfalls später noch die Punkte sieht, auf denen man die Tropfen aufgebracht hat.

Aus den Hintergrundresten ist auch eine Pandakarte entstanden.

Nachdem ihr den Block eingefärbt hab, muss noch das Wasser drauf. Schützt euren Arbeitsplatz mit einem Handtuch! Jetzt wird es bunt!

Auch da gibt es mehrere Möglichkeiten. Mein Favorit ist der Stampin‘ Spritzer. Damit spritzt ihr etwas Wasser auf den Block.

Ihr könnt auch den Wassertankpinsel benutzen, allerdings nehmt ihr damit ja auch wieder Farbe vom Acrylblock runter.

Dann müsst ihr den Block nur noch auf das Papier drücken und fertig ist ein toller Hintergrund.

Hier ist meine Karte aus dem Video.

Alle Artikel, die ihr für die Herstellung der Karten braucht, könnt ihr gerne bei mir bestellen. Am Sonntag könnt ihr auch die teuren Versandkosten von Stampin’Up! sparen, denn da biete ich eine Sammelbestellung an.

Ab heute gibt es auch neue Sale-a-bration Artikel die ihr gratis bei einem Einkauf von 60€ dazu bekommt.

Den neuen Flyer könnt ihr in der Sidebar sehen.

Lieben Gruß, eure Katharina

Selbstschließende Box

Selbstschließende Box

Hallo, hier hab ich noch ein kleines Bastelprojekt zum Wochenende. So eine selbstschließende Box wollte ich schon immer mal ausprobieren. Ich hab drei verschiedene Größen ausprobiert. Immer jeweils so, dass ich das Beste aus dem Designerpapier rausbekomme.

Aus einem 6 “ Papier bekommt man entweder zwei so kleine niedliche Verpackungen (für etwas wirklich kleines… vielleicht einen Ring?!), oder eine große schlanke Box (z.B. für eine schöne Handcreme).

Ich wollte aber eher so ein Zwischending, also hab ich mir ein großes 12 “ Papier genommen und 6 Verpackungen draus gemacht.

Den Spruch hab ich wieder mit dem Labeler Alphabet gestempelt. Dieses Set ist für mich wirklich unverzichtbar. Wenn ich nämlich mal keinen passenden Spruch in meinen Stempelsets habe, dann kann ich mir den Spruch einfach selber stempeln. Das hab ich zum Beispiel im letzten Beitrag gemacht, um Notizen auf den Block zu stempeln. Ihr könnt die Sprüche dann auch mit der Stanze Klassisches Etikett einfach ausstanzen.

Im Video zeige ich Euch, wie man die Verpackung herstellt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/9h0wvVJyeQk

Ich hab Euch hier aber nochmal eine Skizze gemacht, weil man die Falzlinien auf dem DSP im Video nicht so gut erkennen kann.

 

Das Papier hat die Maße 6″ mal 4″.

Gefalzt wird die lange Seite bei 7 cm und 14 cm.

Die kurze Seite bei 1,5 cm und auf der anderen Seite bei 2 cm.

Viel Spaß beim Video und ein schönes Wochenende!

Eure Katharina

Farbfächer und Willkommen im Team – Geschenk

Farbfächer und Willkommen im Team – Geschenk

Hallo ihr Lieben,

endlich habe ich es geschafft, mein Willkommensgeschenk für meine neuen Teammitglieder zu packen!

Sie sind hoffentlich bei allen bereits angekommen und deshalb kann ich den Beitrag heute veröffentlichen.

Ich habe eine kleine Karte mit dem Set kreiert mit Liebe gestempelt.

In diesem Set ist auch ein kleiner Stampin’Up!  Stempel, den man braucht, wenn man seine selbstgebastelten Werke verkaufen möchte. Denn dann muss laut der Angel-Police ein Stampin’Up! Zeichen drauf sein.

Aber jetzt zu meinem Geschenk. Was sich für mich als recht praktisch erwiesen hat, sind Stiftebecher in verschiedenen Größen, die man auf den Workshoptisch stellen kann. In meinem kleinen Stiftebecher stehen drei Tombow-Kleber Kopfüber, damit sie immer einsatzbereit sind.

Meine geliebten Stiftebecher hab ich nun auch für meine Teamkollegen besorgt und mit Sale-a-Bration Artikeln gestaltet.

Hier nochmal jede einzelne Seite:

In diesem Video zeige ich dir, wie ich den Stiftebecher bestempelt habe und auch einen kleinen Trick, um filigrane Stanzteile ohne Präzisionskleber aufzukleben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/_gX7t77JZsk

Obendrauf haben die Drei noch meinen Farbfächer – Prototypen bekommen. Er ist aber noch in der Entwicklungsphase. Das Deckblatt soll noch ein „professionelles Aussehen“ bekommen und es fehlen auch noch die „Zwischenblätter“ zwischen den einzelnen Farbfamilien, die ich gerne noch dazwischen machen möchte.

Aber das Format steht fest und die Beschriftung auch. Ich finde ihn sehr handlich und jetzt muss er noch „rausgeputzt“ werden.

Früher gab es mal einen Colorcoach direkt von Stampin’Up!. In dem waren alle Farben abgedruckt. Aber es ist schon deutlich besser, wenn man den original Farbkarton in den Händen hält und sich so eine Farbkombination ausdenken und zusammenstellen kann.

Ich hab beim Einstieg in das Team „Mach’s dir schön“ von Katja auch einen Farbfächer bekommen. Ich fand es großartig.

Man könnte den Farbfächer zum Beispiel auch zum Einkaufen mitnehmen, wenn man passende Servietten sucht, oder Marmeladengläser mit farblich passenden Deckel.

Wenn ihr auch so eine Farbfächer möchtet, dann sagt mir gerne Bescheid. Ich werde ihn, sobald er für mich perfekt ist, auf meinem Blog vorstellen und dann könnt ihr ihn bei mir auch käuflich erwerben. ☺️

So, das reicht für heute erstmal. Ich sage Tschüss und Lieben Gruß,

Katharina

 

 

Stempelabdrücke spiegeln – Teil 1

Stempelabdrücke spiegeln – Teil 1

Hallo ihr Lieben,

diesen Beitrag hab ich bereits am Donnerstag geschrieben und gefilmt, ich werde ihn aber erst nach Freitag Abend veröffentlichen, da dann mein Swap bei meinen Teamkollegen angekommen ist!

Tja… so war das eigentlich geplant… aber, was soll man sagen: Kranke Kinder gibt’s in jeder Familie mal und dann läuft es halt immer anders, wer kennt das nicht. Das Teamtreffen ist leider ausgefallen. Katjas Familie lag flach! Deshalb sind die Swaps auf dem Postweg zu den anderen und ich zeig Euch etwas verspätet mein Video dazu. Eigentlich hatte ich ja auch ein Projekt zum Thema Spiegeln vorbereitet… auch das ist ja ausgefallen. Vielleicht verschieben wir das einfach bis zum April und machen es beim nächsten Teamtreffen… mal sehen, dann hätte ich auf jeden Fall auch endlich die Silikonmatte :-). Laßt Euch also nicht davon verwirren, wenn ich da im Video irgendwas zum Teamtreffen sage. Jetzt geht es erst Mal um meinen süßen Swap!

Ich habe eine Technik benutzt, die wir am Team-Wochenende in Breklum gelernt habe. Maike Spring hat uns verschiedene Möglichkeiten gezeigt, wie man Stempelabdrücke spiegeln kann.

Am besten funktioniert das wohl mit der Silikonbastelunterlage. Allerdings habe ich die noch nicht. (Steht aber ganz oben auf meiner Einkaufsliste!). Deshalb zeige ich Euch in meinem Video eine Alternative dazu.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Fvsk4XM8les

Die Maße der Verpackung sind 7,5 cm mal 15 cm und dann bei 7,5 cm gefalzt.

Für das Teamtreffen hab ich noch ein Projekt zur Spiegel-Technik vorbereitet. Da werde ich dann die Silikonbastelunterlage verwenden und den 2. Teil des Videos drehen.

Habt ein schönes Wochenende,

Eure Katharina