Kategorie: Workshop

Workshop Gänseblümchenglück

Workshop Gänseblümchenglück

Mein letzter Workshop ist bereits wieder einige Zeit her. (gerade stand hier noch „eine Woche“. 🙂 Tja, ich komm halt wie immer nicht hinterher! Aber nur mit den Berichten. Die kreativen Termine haben jetzt eine schöne Regelmäßigkeit, was mich sehr freut!

Trotz der Sommerferien versuche ich mal meine letzten Projekte etc. nach und nach wieder hier zu verewigen.

Bei meinem letzten Workshop drehte sich alles um das Produktpaket Gänseblümchenglück. Ein Stempelset mit passender Handstanze. Für Anfänger sehr gut geeignet.

… wobei der Workshop dann gar nicht soviel mit dem Gänseblümchen zum Schluss zu tun hatte…

Bei den Vorbereitungen zum Workshop mit dem Stempelset ist mir nämlich aufgefallen, dass der Farn eine leichte Rundung hat. Sowas schreit ja immer förmlich nach einem Kranz.

Ich hab mir mit einem Teller einen Kreis mit Bleistift auf ein 12“ Papier in Flüsterweiss gezeichnet und dann eine Runde Farn in Farngrün gestempelt. Dann hab ich immer versetzt in die Zwischenräume den Farn in Apfelgrün und entgegengesetzt dazu in Olivgrün gestempelt. Ausgefüllt wurde der Kranz mit Lindgrün.

So… und jetzt fällt es mir wieder ein, warum ich den Bericht noch nicht online gestellt hatte! Ich wollte Euch noch ein Video drehen, wie ich diesen Kranz gestempelt hab! … das verschieb ich jetzt aber… sonst komm ich ja gar nicht mehr hinterher 🙂

Wenn ihr aber gerne ein Video dazu sehen wollt, dann schreibt mir das sehr gern in die Kommentare!

In den Kranz haben dann alle Teilnehmer ihren Nachnamen „geschrieben“. Die Buchstaben haben wir aus Farbkarton in Seidenglanz mit den Stanzformen Lagenweise Buchstaben ausgestanzt und dann mit einem Tropfen Nachfüller in den 4 Grüntönen mit Hilfe des Wassertankpinsels ausgemalt.

Damit auf den Buchstaben ein paar Wasserränder entstehen, kann man die Buchstaben zwischendurch trocken föhnen.

Das Wort Familie ist mit dem Set „Aus der Kreativwerkstatt“ gestempelt. So sieht das Poster aus, wenn es in einem 50 x 50 cm Rahmen gerahmt ist.

Hier ein Gruppenbild der anderen Kränze.

Der Kranz wurde dann auch gleich die Woche drauf beim Stempeltreff nachgearbeitet. Einmal sogar in Blau! Sieht toll aus, oder?!

Da der Kranz einige Zeit in Anspruch genommen hat, haben wir nur noch eine Karte und die Technikseite für das Technikbuch gemacht.

Diesmal ging es um die Embossing Resist Technik.

Wir haben diese Karte gestempelt.

Zunächst wird das Gänseblümchen mit VersaMark gestempelt und dann weiß embossed. Dann wird dadrüber mit dem Wassertankpinsel Lindgrün gemalt. Auf dem Gänseblümchen bleibt die Farbe nicht haften.

Zum Schluss haben wir noch das kleine Blümchen in Lindgrün (meine aktuelle Lieblingsfarbe…vielleicht habt ihr es schon bemerkt?!?) gestempelt.

Spritzer in Gartengrün obendruff, alles auf eine Karte in Saharasand und fertig!

So, Bericht Nummer 1 kann online gehen!

Hier noch zwei kleine Infos: Es gibt gerade ein tolles Einsteigerangebot, über das ich dich gerne informiere! Und denkt dran: Ihr könnt auch bei Stampin´Up! einsteigen, wenn ihr nur für Euch selber bestellen und sparen wollt!

Und dann gibt es gerade wieder die Bonustage: Im Juli bestellen und eine Gutschein für eine Bestellung im August erhalten. Auch da informiere ich dich gerne.

Lieben Gruß, eure Katharina

Workshop Pop of Petals

Workshop Pop of Petals

Gestern fand mein erster Workshop nach neuem Konzept statt. Ich habe mich ganz und gar einem Stempelset und der dazu passenden Stanze gewidmet.

Pop of Petals! Bis Ende des Monats noch im Produktpaket mit 10 % Ersparnis zu erwerben.

Meine Workshopgäste konnten sich diesmal zwischen zwei Varianten entscheiden.

  1. Variante: Wie bisher konnten die Teilnehmer für 15 € einen kreativen Vormittag erleben.
  2. Variante: Hier gab es meine Neuerung! Wenn sich die Workshopteilnehmer für das Produktpaket entscheiden, bekommen sie das Stempelset, die Stanze und den Workshop für 50 €. Der Workshop hat also nur 6€ gekostet.

Im Vorfeld haben sich nur die Hälfte der Teilnehmer für das Set entschieden. Nachdem alle gesehen haben, wie vielseitig das Set ist, hat sich auch der Rest das Set gesichert!

Auch mein kleiner Begrüßungs-Goodie war mit dem Set hergestellt.

Durch die unterschiedlichen Stilarten der Blumen sind wirklich sehr viele und auch unterschiedliche Stilrichtungen möglich. Angefangen haben wir mit der Blume, die aussieht, als ob sie mit Wachsmaler gemalt ist. Ein sehr verwaschener Stil.

Eine Blüte in Curry Gelb und eine in Rauchblau. Rauchblau ist eine der neuen InColor Farben. Total schön!! Dazwischen eine ausgestanzte Blume in Savanne und einen Gruß in Wildleder. Fertig!

Die zweite Karte ist inspiriert von Daniela Gundlach. Sie hatte mal eine ähnliche Karte mit Blättern gemacht.

Auch hier kam Rauchblau zum Einsatz. Diesmal mit Granit. Und ich finde bei diesen zwei Karten ist es total gut zu erkennen, dass mit diesem Set sehr unterschiedliche Karten möglich sind, obwohl es eigentlich die gleiche Blüte (Form) ist.

Die dritte Karte hab ich auf dem YouTube Kanal von Martin Stone gesehen. Vielmehr die Technik. Die Technik hat mich so beeindruckt, dass ich sie sofort anwenden musste!

Da wir genug Zeit hatten und eine kleine Runde waren, konnte sich jeder eine eigene Farbkombi zusammenstellen.

Minzmakrone, Heideblüte, Kürbisgelb und Olivgrün.

Diese Technik haben wir dann auch gleich auf einer Seite für ein Technikbuch verewigt. Bei jedem meiner Workshops möchte ich jetzt eine Technik vorstellen und so eine Seite gestalten.

Wer auch gerne so eine Seite möchte, der kann sie an einem Stempeltrefftermin „nacharbeiten“. (Es entstehen zusätzliche Materialkosten von 1 € pro Seite.)

Hier noch ein Gruppenbild. Endlich hab ich mal dran gedacht.

Da einigen der Samstag Vormittag Termin nicht so gut gepasst hat, möchte ich zu diesem Workshop ein „Workshop @ home“ anbieten.

Was beinhaltet der Workshop @ home:

  • Stempelset „Pop of Petals“
  • passende Handstanze
  • zugeschnittene Papiere für die 3 Karten
  • Ein Stampin´Blend (die Farbe könnt ihr Euch wünschen! Da damit die Technikseite gemacht wird, braucht ihr in der selben Farbe ein Stempelkissen zu Hause!)
  • Material für die Technikbuchseite
  • Eine Anleitung für alle Projekte

Was braucht ihr zu Hause:

  • Stempelkissen
  • Kleber
  • Acrylblock
  • Stempel mit einem Grußwort
  • Dimensionals

Kosten:

Der Workshop @ home kostet 55,50 Euro zzgl. Versand. Bestellungen nehme ich bis zum 31.5.2019 (18 Uhr) entgegen. Hier gelangt ihr zum Kontaktformular.

So, nun wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntag!

Eure Katharina

Geburtstag mit Stampin´Up!

Geburtstag mit Stampin´Up!

Letztes Wochenende wurde ich mal wieder für einen Geburtstag gebucht. Diesmal war es aber kein Kindergeburtstag, sondern eine Feier mit Erwachsenen. Das „Geburtstagskind“ bastelt selber gerne und wollte ihr Hobby mit ihren Freundinnen an dem Abend teilen.

Wir haben vorher zusammen besprochen, was sie gerne basteln möchte. Es sollte auf jeden Fall eine Tüte mit dem Tütenpunchboard dabei sein und es sollte etwas mit der BigShot geprägt und gestanzt werden. Ansonsten viele Tipps und Techniken waren gewünscht. Die Farben sollten schlicht sein und KEIN Gelb!

Ich habe mir dann diese Verpackung mit dem Tütenpunchboard überlegt. (Diese Tüte hat die Größe L, ein Video zum Tütenpunchboard findet ihr hier.)

… mit einem GELBEN Vogel! :-))

Wir haben das Stempelset Vogelhochzeit und die Prägeform Woodland benutzt. Die Birkenstämme haben wir mit Flüsterweißer Stempelfarbe und einem Fingerschwämmchen weiß betupft.

Ansonsten habe ich Lindgrün, Puderrosa und Saharasand gewählt. Da es geplant war, dass wir den ganzen Abend basteln, habe ich nicht nur die Tüte vorbereitet, sondern auch eine“Füllung“.

Hier ist ein kleiner Brownie verpackt.

Eine kleine Streichholzpackung haben wir mit Aquarell dekoriert.

Dazu gab es dann ein kleines Teelicht und ein Windlicht aus Transparentpapier, das wir auch mit der Prägeform Woodland geprägt haben.

Auch wenn das Projekt für Bastelanfänger sehr herausfordernd war, so hatten doch alle Spaß und einen schönen kreativen Abend. Es hat mir sehr viel Freude gemacht und wie immer habe ich vergessen die fertigen Projekte zu fotografieren… aber eins hab ich gemacht…

Das war so nett hergerichtet!

Und dann muss ich Euch noch jemanden zeigen! Ist der nicht goldig?!?

Meine Tochter wäre ausgeflippt!

Wenn auch du aus Hannover, Hildesheim oder Umgebung kommst und gerne deinen Geburtstag kreativ feiern möchtest, dann melde dich gerne bei mir!

Liebe Grüße,

Eure Katharina

Envelope Punch Board Rechner – Box in jeder beliebigen Größe herstellen

Envelope Punch Board Rechner – Box in jeder beliebigen Größe herstellen

Hallo zusammen,

ich habe gerade ein neues Video auf YouTube online gestellt. HIER KLICKEN und ihr gelangt direkt dort hin. Im letzten Beitrag habe ich Euch ja schon die Box gezeigt, die wir beim Workshop gebastelt haben. Nun gibt es die passende Videoanleitung!

Mit dem Envelope Punch Board (Das sollte in keinem Bastlerhaushalt fehlen!) kann man Umschläge und auch Verpackungen herstellen. Um die richtige Größe zu ermitteln, braucht ihr einen Envelope Punch Board Rechner. Den habe ich nun dank Franzi auch auf meinem Blog! Vielen, Vielen Dank an Franziska Holz!

Mit dem Rechner könnt ihr für jede Karte den passenden Umschlag berechnen und auch jedes Geschenk in der passenden Box verpacken.

So, viel Spass beim Video!

Ich mach mich nun endlich an die Terminplanung 2019!

Workshop Weihnachten

Workshop Weihnachten

Hallo zusammen,

am letzten Freitag fand mein letzter Workshop bei mir zu Hause statt. Das Thema war Weihnachten.

Zu Weihnachten passen natürlich auch immer kleine Geschenkverpackungen. Das erste Projekt war also diese kleine Verpackung für eine Pralinienschachtel.

Hergestellt haben wir die Verpackung mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge.

HIER klicken und ihr kommt zu meinem YouTube Video.

Hier aber erstmal die Maße für die, die schon Profi am EPB sind:

Papiergröße: 20,2 cm mal 20,2 cm

1. Falz 8,3 cm

2. Falz 12 cm

Banderole:

6 mal 27,5 cm und gefalzt bei:

7 cm/ 9,7 cm / 20,1 cm / 22,8 cm

 

Die Banderole und das Etikett sind mit meinem momentanen Lieblingsset zu Weihnachten bestempelt. Süße Adventsgrüsse.

Die Workshopteilnehmer konnten dann noch eine 9 mal 9 cm kleine Karte gestalten, die dann in die Verpackung gesteckt werden konnte.

Ich hatte diese Beispiele vorbereitet.

Die zweite Karte am Freitag war diese:

Die Karte ist super schnell gemacht. Sie ist also perfekt, um davon viele zu Weihnachten zu verschenken. Es braucht nur das Set Beautiful Baubles, die Stempelkissen in Aquamarin, Granit und Marineblau und den passenden Farbkarton.

Am Montag hatte ich noch einen Workshop in Celle. Wir haben die gleiche Verpackung hergestellt, aber eine andere, etwas aufwendigere Karte.

Auch hier kam das Set Beautiful Baubles zum Einsatz. DIe Kugel wurde allerdings mit einem Versa Mark Stempelkissen gestempelt und dann in Gold embossed. Dann konnten die Teilnehmer die Kugel mit verschiedenen Blautönen kolorieren. Dazu haben wir ein Stempelkissen im geschlossenen Zustand einmal kräftig zusammen gedrückt, sodass von der Farbe im Deckel etwas kleben bleibt. Und diese Farbe konnte man dann mit hilfe eines Wassertankpinsels aufnehmen und dann auf das Papier bringen.

Zum Schluss habe ich für Euch noch zwei Karten, die ich auch mit den süßen Adventsgrüßen gestempelt hab.

Diese beiden Karten hat Rene für seine 15 Mitarbeiter beim Stempeltreff am Mittwoch angefertigt. Eine wirklich tolle und persönliche Idee zu Weihnachten!

Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit!

Morgen bin ich auf dem Weihnachtsmarkt in Gleidingen beim Blumenladen Prelle. Vielleicht sehen wir uns da?

Eure Katharina

 

Adventskalender Workshop

Adventskalender Workshop

Hallo zusammen,
am Wochenende geht´s los. Überall im Land werden die Türchen vom Adventskalender geöffnet!
Letzten Freitag haben 10 Frauen in meinem Workshop 11 Adventskalender gebastelt. (Uta hatte sich doch noch dazu entschlossen, für ihre zwei Jungs jeweils einen Kalender zu machen.)

Ich hatte einen Kalender in den Farben Schwarz, Weiß und Kraft entworfen.

Adventskalender

Einige der braunen Papiertüten habe ich bestempelt. Dazu gesellen sich noch schwarz-weiße Tüten. Das ganze habe ich dann an einen Birkenstamm gehängt. Man könnte die Tüten aber auch auf einem Tischchen mit einer Kiste dekorieren.

Ich habe mich bewusst dazu entschieden, nur die schwarze Stempelfarbe zu benutzen, damit der Kalender so „einfach“ wie möglich ist. Es war schon eine Herausforderung, wie man das am Besten organisiert, damit die Anfertigung nicht drei Tage dauert. 10 Personen bei einem Workshop zu haben und ihnen allen gerecht zu werden ist nicht einfach.

Ich habe die Gruppe zunächst in drei Teams aufgeteilt, damit jeder auch gleich starten kann. Eine Gruppe hat zunächst alles mit Handstanzen ausgestanzt. Die zweite Truppe hat gestempelt und die letzte Gruppe war an der BigShot. Damit dann nicht ein Stau an meiner einen BigShot entsteht, habe ich mir von meinen lieben Teammitgliedern und Uta BigShots geliehen, sodass wir eine BigShot Station mit 4 BigShots hatten.

BigShotAuf dem Bild seht ihr auch meine Anweisungszettel. Jeder Zettel musste abgearbeitet werden. Und ja! Verbesserungsvorschlag für das nächste Mal: Eine Namensliste auf jedem Zettel, so dass man abhaken kann, wenn man die Station schon erledigt hat.

Zwischendurch sah es etwas chaotisch aus. 🙂

Jeder hatte ein Tupperschälchen von mir bekommen, um darin seine Kleinteile zu sammeln, denn irgendwann wurden die Plätze getauscht und dann musste ja alles mit.

Und damit man nicht jedes Mal in den Flur laufen musste, um sich den Original-Adventskalender anzugucken, habe ich für jeden noch ein Foto ausgedruckt.

Für die Übersicht wurde auch der Fußboden benutzt.

Fertig verstaut zum Abtransport!

Der Workshop hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht und war die größte logistische Herausforderung, die ich bis jetzt hatte.

Am nächsten Freitag, 30.11.2018 startet mein Workshop zum Thema Weihnachten und da geht es etwas ruhiger zu 🙂

Eine schöne Woche wünsche ich!

Eure Katharina

 

 

 

 

Geschenkgutscheine für Weihnachten ab jetzt erhältlich!

Geschenkgutscheine für Weihnachten ab jetzt erhältlich!

Hallo zusammen,

sucht Ihr noch ein passendes Weihnachtsgeschenk für Eure Lieben?

Wie wäre es mit einem Gutschein für die tollen Produkte von Stampin´Up! (Der Betrag ist frei wählbar, der Gutschein ist nur bei mir einlösbar!)?

Oder ein Gutschein für einen Stempelworkshop oder Stempeltreff (der Gutschein ist nur bei meinen Workshops einlösbar!)?

Geschenkgutschein

Wenn ihr gerne einen Gutschein bestellen wollt, dann schreibt mir eine Nachricht an katharina.pollak@gmx.de oder an 0179/7840853.

Lieben Gruß,
Eure Katharina

 

Bullet Journal Workshop und Gewinner einer Challenge!

Bullet Journal Workshop und Gewinner einer Challenge!

Hallihallo!

Schon wieder ist eine Woche wie im Flug vergangen! Ich komm echt nicht mehr hinterher 🙂

Aber ich möchte euch auf jeden Fall diesmal gleich einen kompletten Bericht von meinem letzten Workshop liefern. Der war so toll und hat richtig viel Spaß gemacht! Thema war das Bullet Journal. Was ist das überhaupt? Worauf kommt es an? Wie starte ich ein Bullet Journal?

Ich hatte für jede Teilnehmerin ein kleines  Bullet Journal gebastelt, das für die ersten zwei Monate reicht. Damit konnten sie erstmal üben, bevor sie ein komplettes Buch anfangen. Ich habe auch ein kleines Video dazu gedreht, wie ich diese Bücher gebastelt habe.

https://youtu.be/Cq-ecCECxcw

Zu dem Büchlein gab es noch zwei Stampin´Write Marker in den neuen Farben, zwei schwarze Journaling Pens und einen Kellnerblock (dazu später mehr).

Bujo Bullet Journal Stampin Up

Einige hatten aber auch schon das „richtige“ Bullet Journal mit und konnten gleich starten.

Zuerst hab ich das großartige System von Ryder Carroll erklärt. Es ist im Grunde sehr einfach, aber sowas von toll, um seine Termine und Aufgaben und einfach sein ganzes Leben zu strukturieren.

Grundlage dafür ist der Key. Den haben wir dann auch als Erstes angelegt.

Key Bujo Bullet Journal Stampin Up

Als nächstes folgte der Future Log, also die Jahresübersicht. Ich benutze dafür immer zwei Doppelseiten und schreibe ein ganzes Jahr auf.

Future Log Bujo Bullet Journal Stampin Up

Die Monatsübersichten sind im Grunde nicht erforderlich, aber für mich macht es das einfacher, wenn ich einen Termin in die Jahresübersicht schreibe, weil ich dann gleich sehen kann, um welchen Wochentag es sich handelt, auch wenn ich noch keine entsprechende Monatsübersicht gestaltet habe.

Future Log Bujo Bullet Journal Stampin Up

Als nächstes folgte die Monatsübersicht zu September.

Monthly Log Monthly Spread Bujo Bullet Journal Stampin Up

Bei der Monatsübersicht ist nach Carroll auch nur die Reihe mit den Zahlen und dem entsprechenden Buchstaben für den Wochentag erforderlich. Die komplette rechte Seite wird als To-Do Seite bei ihm benutzt. Ich habe die Monatsübersicht aber für meine Bedürfnisse angepasst. Und es zeigte sich auch auf dem Workshop, dass jeder seinen eigenen Bullet-Stil finden muss und wird. Denn meine Übersicht mit der Gliederung in Vormittags, Nachmittags und Stampin´Up! passt natürlich nicht für jeden. Ich habe zum Beispiel sehr viele Termine vormittags, weil da meine drei Kinder in der Schule und im Kindergarten sind. Die Workshop-Teilnehmer gehen am Vormittag arbeiten und brauchen dafür natürlich keine eigene Spalte. Aber Schichtdienstzeiten und Hausbesuche bei Patienten könnten in einer Spalte eingetragen werden.

Mein Altes Bullet-Jounal und mein brandneues Jounal sind immer fröhlich als Vorlage über den Tisch gewandert.

Was noch fehlte war die erste Wochenübersicht. Ich habe meine Wochenübersicht mit dem Stempelset Tropenflair gestaltet.

Weekly Spread Weekly Log Bujo Bullet Journal Stampin Up Tropenflair

Diese Übersicht habe ich auch  bei einer Challenge als Beitrag eingereicht.

Bei der Challenge zum BlogHop

geht es darum, eine Karte zu gestalten und nur ein vorgegebenes Stempelset zu verwenden. Ich bin auf dem tollen Blog von Beate von Werkstickl auf dieses BlogHop aufmerksam geworden und was soll ich sagen! Ich habe gewonnen!! Vielen Dank! Die Verkündung des Gewinners und die anderen teilnehmenden Projekte könnt ihr bei Kuchenjunkie nachlesen.

Ich darf meinen Blog jetzt mit diesem tollen Button schmücken!

 

Hier aber nun noch einige Impressionen vom Workshop:

Hier noch eine untropische, aber herbstliche Variante.

Alle Seiten müssen dann natürlich im Index bzw. Inhaltsverzeichnis eingetragen werden.

Index Bujo Bullet Journal Stampin Up

Zum Schluß habe ich dann noch weitere Seiten eines Bujo gezeigt und freigestellt, welche Seiten die Teilnehmer am Abend noch gestalten möchten.

In den Deckel des Buches, also die erste Seite des Umschlags, mache ich mir immer eine Einkaufsliste. Dazu klebe ich Blätter von einem Kellnerblock  (deshalb haben die Teilnehmer auch einen Kellnerblock geschenkt bekommen) mit Washi-Tape ein, damit ich die Liste nachher wieder leicht austauschen kann.

Bujo Bullet Journal Stampin Up Einkaufsliste

Die Dame kann man auch in rosa stempeln…

In die Mitte des Buches lege ich mir einen Geburtstagskalender an. Dann habe ich alle Geburtstage des Jahres auf einen Blick zusammen.

Damit wir die Seiten vom Einkaufszettel und den Geburtstagskalender im Bujo schnell wieder finden können, haben wir noch mit dem Stempelset Kurz Gefasst und der Stanze Karteireiter  kleine Markierer für die entsprechenden Seiten gebastelt. Wobei ein Markierer für die Einkaufsliste natürlich nicht erforderlich wäre, weil es ja die erste Seite im Buch ist. Aber der Einkaufswagen ist so niedlich, dass ich den unbedingt in meinem Bujo verwenden möchte.

Kurz gefasst Karteireiter Bujo Bullet Journal Stampin Up

Ihr braucht übrigens keine Sorge haben, dass diese Reiter gleich irgendwie abreißen, weil sie ja so oben aus dem Buch rausgucken. In meinem alten Bujo hatte ich sie länger als ein halbes Jahr dran und sie sind dann irgendwann etwas flexibler geworden, aber das ist auch alles. Sie halten also sehr lang.

Den Habit Tracker habe ich nur gezeigt, wir haben aber keinen zusammen angelegt. Ich selbst benutze auch keine Tracker. Ich komme einfach nicht dazu, sie auch täglich zu pflegen und das muss man ja dann auch machen.

Habit Tracker Bujo Bullet Journal Stampin Up

Genauso benutze ich auch keinen Mood Tracker, obwohl ich die immer total schön finde, wenn sie ausgefüllt sind. Ich habe mir einen mit Schmetterlingen überlegt. Ausgemalt werden sie dann mit den Aquarellbuntstiften und mit dem Wassertankpinsel vermalt.

Mood tracker Bujo Bullet Journal Stampin Up

So, das war ja mal wieder ein langer Bericht! Jetzt ist auch schon wieder bald Wochenende! Wahnsinn!

Ich werde übrigens diesen Bullet-Workshop nochmal wiederholen, da ich einigen Interessenten absagen musste. Mehr als 8 Personen kann ich nicht unterbringen. Wenn du also auch Interesse am Workshop hast, dann schreib mir eine Mail. Ich werde bald einen neuen Termin festlegen und kann dich dann gerne kontaktieren.

Alles Liebe,

Katharina

Kindergeburtstag mit Layout

Kindergeburtstag mit Layout

Hallo zusammen,

ein aufregendes Wochenende liegt mal wieder hinter mir. Meine Tochter hat am Sonntag ihren 8. Geburtstag gefeiert. Und da ich ja immer mit „fremden“ Kindern bei Ihren Geburtstagsfeiern bastele, hat sie sich das für Ihre Party nun auch mal gewünscht. Es war der ruhigste Kindergeburtstag, den wir im Hause Pollak jemals hatten! … und wir hatten ja schon einige!

Zum Anfang hat jeder Gast sich erstmal ein Namensschild für sein Trinkglas gemacht.

Solche Gläser mit Deckel hatte ich schon zum Tigergeburtstag für meinen Sohn gekauft. Damals aus Plastik (fand ich für eine Geburtstag mit 4 Jährigen besser). Diesmal waren sie aus Glas und eigentlich grün… ich hatte sie aber in den Geschirrspüler getan und dann kamen 8 Grüne und drei weiße Gläser wieder raus! …

Mit der Stanze Zier-Etikett haben wir ein Stück in Aquamarin ausgestanzt. Darauf kam ein Wellenkreis (2,9 cm) in Limette und ein 1″ Kreis in Flüsterweiß, auf den die Kinder Ihren Namen geschrieben haben.

Mit der 1/2 “ Kreisstanze haben wir dann noch 2 Löcher für den Strohhalm gestanzt. Fertig!

Dann gab es den Einhorn-Kuchen.

Mit Glitzersternenfell…

Nach dem Kuchenessen habe ich ein Gruppenbild von den Mädels gemacht und gleich ausgedruckt. Dann ging es auch schon rein zum Basteln. Es war zwar tolles Wetter draussen, aber ich bastele mit den Kindern immer drinnen, weil es dann egal ist, wenn ein kleiner Wind draußen weht.

Den hergerichteten Tisch hatte ich leider mal wieder nur für Instagram fotografiert und vergessen zu speichern. Den müßt ihr Euch jetzt einfach vorstellen. Ich hatte jedem Kind ein Gruppenbild und ein 12″ mal 12″ großes Papier in Flüsterweiß hingelegt. Ausserdem hat jedes Kind 7 kleine Stücke Farbkarton in 4 verschiedenen Farben bekommen. Limette, Calypso, Aquamarin und Safrangelb. Aus den Papieren haben sie dann alle das Wort FREUNDE gestanzt. Die einzige Vorgabe von mir. Zu den vier Farben hatte ich dann auch die vier Stempelkissen auf den Tisch gelegt.

Dann wurde gekurbelt, gestanzt, geklebt und gestempelt was das Zeug hält. Hier eine kleine Bilderflut…

Und hier nun die tollen fertigen Bilder.

Die Männchen haben sogar noch Haare und Klamotten bekommen.

Der Fuchs in Einzelteilen…

 

Die Ananashose…

Das ist von meiner Tochter. Meine andere Tochter meinte dann: Wieso regnet das bei dir?!

Eine Ameisenstraße über das Bild…

Wir haben fast zwei Stunden gewerkelt! Die Kinder wollten gar nicht mehr aufhören. 5 vor 6 war das Essen aber fertig und dann war Schluß. Wieder ein toller Stempelgeburtstag!

Wenn auch du deinen Geburtstag kreativ verbringen möchtest, dann melde dich gerne bei mir. Auch für eine Erwachsenenrunde ist das eine schöne Idee, um mit seinen Freunden seinen Geburtstag zu feiern.

Liebe Grüße, Eure Katharina

Das Bild meiner Tochter habe ich übrigens noch eingerahmt und es hängt jetzt in Ihrem Zimmer.

 

Workshop Teil 2 – Stanzschablone zur Stanze Vasen

Workshop Teil 2 – Stanzschablone zur Stanze Vasen

Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich Euch jetzt schon den dritten und letzten Teil vom Workshop zeigen, aber ich bin etwas in Verzug. Ich fahre heute mal wieder mit einem ganzen Auto voller Demos nach Kronshagen und im Gepäck habe ich einen Swap, der mit dem dritten Projekt meines Workshops zu tun hatte. Deshalb hier also erstmal das 3. Projekt im 2. Teil.

Wir haben mit dem Set Wunderbare Vasen  eine Karte in ganz zarten Farben gestaltet.

Die Umrisse der Vasen habe ich extra in schwarz gestempelt, damit sie mehr zur Geltung kommen. Die Variante Ton in Ton war mir zu langweilig.

Um die Vasen sehr platzsparend auszustanzen, habe ich mir eine Stanzschablone überlegt.

Die gibt es heute auch als Swap für meine Kollegen mit entsprechendem Link zum YouTube Video.

Das Problem mit dem Video richtig einbetten habe ich leider noch nicht beheben können. Es steht tatsächlich nur ein Link da… und wundert Euch bitte nicht, das Video hat mal wieder einen schwarzen Rahmen! Meine Tochter hatte die Kamera in der Hand und muss wahrscheinlich das 16:9 Format ausgestellt haben. Leider hab ich es nicht gemerkt und mehrere Videos gedreht. Naja, man kann mich ja trotzdem sehen:-)

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Eure Katharina